Gesellschaft
Beruf/EDV
Sprachen
Gesundheit
Kultur
Grundbildung

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der vhs Wasserburg

Zustandekommen des Vertrages
Der Vertrag zwischen dem Teilnehmer und der vhs Wasserburg kommt zustande mit der Anmeldung, der Bezahlung der Gebühr oder der Teilnahme an der Veranstaltung der Volkshochschule. Mit dem Vertragsabschluss werden die AGB Vertragsbestandteile. Der Teilnehmer erkennt sie durch seine Anmeldung ausdrücklich an.

Bezahlung
Die vereinbarte Gebühr wird mit dem Zustandekommen des Vertrages zur Zahlung fällig. Die Kursgebühr wird per Lastschrifteinzug von Ihrem Bankkonto eingezogen. Die Abbuchung erfolgt frühestens drei Werktage vor Kursbeginn. Bei telefonischer und schriftlicher Anmeldung, sowie bei Anmeldung online ist nur das Lastschriftverfahren möglich. Bei persönlicher Anmeldung kann auch bar bezahlt werden. Kann eine Lastschrift nicht eingelöst werden, trägt der Teilnehmer die entstandenen Kosten. Rechnungen: Bei Rechnungsstellung fallen € 2,00 Verwaltungsgebühren an.

Datenschutz
Auf dieser Webseite und in der vhs-Verwaltung werden personenbezogene Daten insbesondere für die Anmeldung zu Kursen und deren Durchführung sowie Vor- und Nachbereitung erhoben und gespeichert. Zum Zwecke des Gebühreneinzugs und Überweisungen werden erforderliche Daten für den Zahlungsverkehr an Geldinstitute weitergegeben. Kursleiter/Veranstalter erhalten eine zu führende Anwesenheitsliste ggf. mit Kontaktdaten. Darüber hinaus werden personenbezogene Daten grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben. Sie haben das Recht auf Auskunft über Ihre personenbezogenen gespeicherten Daten.

Rücktritt vom Vertrag
a) Die Volkshochschule kann vom Vertrag zurücktreten, - wenn die Mindestzahl an Teilnehmern nicht erreicht wird, - wenn die verpflichtete Kursleiterin/der Kursleiter aus Gründen, die nicht in der Risikosphäre der Volkshochschule (z.B. Krankheit) liegen, ausfällt.
b) Die Teilnehmerin/der Teilnehmer kann bis zu drei Werktage vor Kursbeginn vom Vertrag zurücktreten. Dies gilt nicht für Lehrgänge und Prüfungen.
Für Exkursionen, Studienfahrten und Reisen gelten die besonderen Reisebedingungen.

Prüfungen, Bescheinigungen
Der Vertrag beinhaltet keinen Anspruch auf Zulassung und Ableistungen einer Prüfung, außer bei Lehrgängen (Bildungs- und Berufsabschlüsse) die Prüfungen ausdrücklich beinhaltet. Teilnahmebescheinigungen werden auf Wunsch ausgestellt, wenn mindestens 80% der Kursstunden besucht werden und können in der vhs abgeholt werden.

Urheberschutz
Fotografieren und Bandmitschnitte in den Veranstaltungen sind nicht gestattet. Eventuell ausgeteiltes Lehrmaterial darf ohne Genehmigung der vhs auf keine Weise vervielfältigt werden.

Haftung
Die Haftung der Volkshochschule für Schäden jedweder Art, gleich aus welchem Rechtsgrund sie entstehen mögen, ist auf Fälle beschränkt, in denen der Volkshochschule Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Für Exkursionen, Sudienfahrten und Reisen gelten die besonderen Reisebedingungen.

Leistungsumfang
Der Umfang der Leistungen der Volkshochschule ergibt sich aus der Kursbeschreibung.

Mindestanzahl der Teilnehmer
Für alle Kurse ist eine Mindestzahl Teilnehmer festgesetzt. Wird diese nicht erreicht, wird der Kurs nach Rücksprache mit den Teilnehmern gekürzt, oder die Teilnehmer bringen durch Aufzahlung die Mindestgebühr für den Kurs auf. Andernfalls entfällt der Kurs.

Initiates file downloadWiderrufsbelehrung

 

 

 

 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

November 2017