Sie befinden sich hier:
Kursdetails
Kursdetails

222-1001 Studium Generale

Geschichte

Mao Zedong und die Volksrepublik China (1949-1976)

Mit Ausrufung der Volksrepublik China am 01.10.1949 wurde China ein kommunistischer Staat, dessen Entwicklung maßgeblich durch Mao Zedong geprägt wurde. Außenpolitisch suchte die Volksrepublik ihren Weg im Kalten Krieg zwischen den von der Sowjetunion sowie den USA angeführten Machtblöcken, wurde zu Beginn der 1950er-Jahre Kriegspartei im Koreakrieg und war vom Taiwankonflikt geprägt. Innenpolitisch war es die Zeit großer sozialistischer Kampagnen. Der "Große Sprung nach vorn" geriet zum Desaster und die maoistische Kulturrevolution der 1960er- und 1970er-Jahre führten in eine neue Phase innenpolitischer Gewalt und parteipolitischer Säuberungen. Die Veranstaltung widmet sich diesen schwierigen und traumatischen Entwicklungen, die letztlich zu einer Abkehr von der Politik Maos unter Deng Xiaoping führten.
Do, 06.10.22, 18.30 Uhr
Martin Schneider


Napoleon und die Bayern - zwischen Königstaumel und Tiroler Trauma

Beschenkt und beleidigt, gehasst und geliebt - kein europäischer Staatsmann des 19. Jahrhunderts ruft bei den Bayern derart widersprüchliche Gefühle hervor, wie Napoleon Bonaparte. Die einen feiern ihn als großen Staatenlenker, der Bayern den Aufstieg unter die großen Mächte Europas geebnet habe. Die anderen beschimpfen ihn als Kriegstreiber, dessen Größenwahn unzähligen Bayern das Leben gekostet hat. Lassen Sie uns gemeinsam eintauchen in eine Ära der Gewalt und des Umbruchs, aber auch des Fortschritts und der Neuerung. Wir finden heraus, wie maßgeblich Bayerns Entwicklung bis heute durch die Zeit Napoleons geprägt wurde und welche Opfer dafür zu bringen waren.
Do, 13.10.22, 18.30 Uhr
Martin J. Reich

Der Russland-Ukraine-Krieg im historischen Kontext

Am 24.02.2022 startete das russische Militär einen Angriffskrieg auf die benachbarte Ukraine. Dabei scheint es aus Sicht des russischen Präsidenten Wladimir Putin nicht nur um eine zu starke Westorientierung der Ukraine als potentielles EU- und NATO-Mitglied zu gehen. Denn der Konflikt wird aus dem Kreml auch von einer propagandistischen Geschichtsinterpretation flankiert, die die moderne Ukraine vom bolschewistischen Russland geschaffen sieht und ihr keine Tradition stabiler Staatlichkeit zuschreibt. Über Putins Ziele wird u. a. berichtet, dass er die Grenzen eines "großslawischen Reiches" errichten wolle. Die Veranstaltung ordnet den aktuellen Krieg in zweifacher Hinsicht in einen historischen Zusammenhang ein: Sie skizziert zunächst die vielfältige ukrainische Geschichte sowie die ukrainisch-russischen Beziehungen. Zudem umreißt sie den zeithistorischen Kontext eines neuen Kalten Krieges, in den der heutige Konflikt eingeordnet werden kann.
Do, 20.10.22,18.30 Uhr
Martin Schneider

Globalisierung

Spaß, Konsum und Verantwortung in einer globalisierten Welt

Die Entwicklung persönlicher Individualität sowie der wirtschaftliche und kulturelle Konsum sind wesentliche Elemente unserer modernen, liberal, pluralistisch und marktwirtschaftlich geprägten Gesellschaft. Gemeinsam mit den Entwicklungen einer "Leistungsgesellschaft", einer "Spaßgesellschaft" sowie globaler Verantwortung - angesichts weltweiter Katastrophen wie Fluchtkrise und menschengemachter Umweltzerstörung - stehen Sie in einem Spannungsverhältnis zueinander. Die Veranstaltung skizziert die Problemfelder und stellt aktuell diskutierte Lösungsmöglichkeiten vor. Die Veranstaltung wird vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus gefördert.
Do, 27.10.22,18.30 Uhr
Martin Schneider

Politische Bildung

Europa in der Welt: Internationale Beziehungen der EU zu Regionen und Staaten

Die EU unterstreicht ihre strategischen Interessen und Ziele in der Welt durch ihr internationales Handeln. Dieses soll ihre Beziehungen zu anderen Regionen und Staaten ausbauen und verbessern, unter anderem durch internationale Verträge mit Partnern wie den USA, der VR China, Großbritannien, Japan und Indien. Darüberhinausgehend soll es auch die Entwicklung, die Zusammenarbeit und den politischen Dialog mit Ländern des westlichen Balkans, Osteuropas, des Mittelmeerraums, des Nahen Ostens, Lateinamerikas, Zentralasiens, Ostasiens und des Pazifiks unterstützen. An welchen Kriterien soll sich die EU-Außenpolitik in der aktuellen Welt im Umbruch orientieren? Wertvorstellungen oder Interessenabwägungen? Soll die Förderung von Menschenrechten und Demokratie ein zentraler Aspekt sein? Besteht noch eine Hoffnung, einen Einstellungswandel unserer wichtigsten Partner und Konkurrenten durch den EU-Außenhandel zu erreichen? Welche Perspektive hat das umstrittene Investitionsabkommen, dass die EU und die VR China 2021 abgeschlossen haben?
Die Veranstaltung wird vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus gefördert.
Do., 10.11.22, 18.30 Uhr
Dr. Emilio Astuto

Multipolare Welt: Neue Machtzentren der Geopolitik und neue globale Herausforderungen

Mit dem wachsenden Machteinfluss von Ländern aus Asien und Lateinamerika erreicht im 21. Jahrhundert die Neugestaltung der Globalisierung und des internationalen Governance-Systems eine neue Dimension in jedem Winkel der Erde. Mit den Nebenwirkungen: die Entstehung neuer anhaltender militärischer Konflikte (mehr als 40 im Jahre 2021), die Einführung des Petroyuan und die Vereinbarung regionaler Partnerschaftsabkommen im Westen und im Globalen Süden. Dadurch wird das Mächtegleichgewicht in der Geopolitik beträchtlich gestört und neu dimensioniert. Stehen wir am Beginn einer neuen politischen Epoche, in einer zunehmend multipolaren Welt der Nationen? Welche Perspektiven gibt es sich für grundlegende Werte wie Menschenrechte, Demokratie sowie nachhaltige Entwicklung und Multilateralismus mit dem Aufstieg neuer regionaler Machtpole? Die Veranstaltung wird vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus gefördert.
Do., 17.11.22, 18.30 Uhr
Dr. Emilio Astuto

Der neue Wettbewerb um Rohstoffe und Ressourcen:
Die USA, Europa und die BRICS-Staaten

Mit der Nutzung fossiler Energieträger wurde die Industrialisierung des Westens und der Aufstieg neuer asiatischen Machtzentren ermöglicht. Im 21. Jahrhundert hängen Digitalisierung und Mobilitätswende an seltenen Bodenschätzen. Mit den Nebenwirkungen: Ressourcenverknappung, Klimawandel und Zerstörung der biologischen Vielfalt. Gleichzeitig wächst jedes Jahr die Weltbevölkerung um mehr als 82 Millionen Menschen. Prognose für dieses Jahr: 8 Milliarden. Nachwachsende Rohstoffe und erneuerbare Energien sind nur ein bedingter Ausweg. Weltpreise und Börsenkurse bestimmen, ob der Boden zur Erzeugung von Nahrungsmitteln oder Biokraftstoffen genutzt wird. Wie positionieren sich die bedeutendsten Industrie- und Schwellenländer im Wettbewerb um Rohstoffe, Energieträger, Nahrungsmittel und Naturressourcen? Welche Rohstoffstrategien verfolgen sie? Können die Rohstoffe und Bodenschätze gemeinsam genutzt werden oder haben auch im 21. Jahrhundert nationale Interessen Vorrang? Die Veranstaltung wird vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus gefördert.
Do., 24.11.22, 18.30 Uhr
Dr. Emilio Astuto

Zeitgeschichte

Petra Kelly (1947-1992)
Petra Kelly, Ikone der Friedens-, Umwelt- und Menschenrechtsbewegung sowie Gründungsmitglied der Partei Die Grünen, wäre im November 75 Jahre geworden. Ihr Einsatz für Frieden, Ökologie und Menschenrechte machte sie weit über Deutschland hinaus zu einer internationalen Vorkämpferin der grünen Idee. Sie war gewissermaßen der erste Superstar der Grünen, bevor sie immer mehr an den Rand der Partei geriet. Ihr Glauben an die Basisdemokratie sowie das Fragen nach dem Verhältnis von Macht und Moral prägen die politischen Debatten noch heute. Ausgerechnet Petra Kelly, die von einer gewaltfreien Welt träumte, wurde Opfer eines gewaltsamen Todes - der bis heute Rätsel aufgibt - als sie 1992 von ihrem Lebensgefährten Gert Bastian erschossen wurde. Im Vortrag blicken wir auf ein eindrucksvolles Leben zurück.

Do, 01.12.22, 18.30 Uhr
Anja Rosengart

Kulturgeschichte

Amazonen und andere Kriegerinnen der Geschichte und Popkultur

Archäologische Funde zeigen, dass dem Mythos der Amazonen ein historischer Kern inne wohnt. In jeder Epoche und überall auf der Welt gab und gibt es Frauen, die aktiv an Kampfhandlungen beteiligt waren. Manche von ihnen verbanden körperliche Selbstverteidigung mit dem Kampf für Frauenrechte. Aber auch in der Literatur und besonders in der Popkultur sind Amazonen und Kriegerinnen allgegenwärtig. Ob Superheldin, Kriegerprinzessin oder Ritterin - von ihnen ist in diesem Vortrag die Rede
Do, 12.01.23, 18.30 Uhr
Isabel Busch M.A.


"Hexen" in Geschichte und Popkultur

Hexen: darunter verstand man stets vor allem Frauen, die Magie ausüben. Mit dem Glauben an Magie waren auch immer Sehnsüchte und Ängste verbunden. Aber wann und warum wurde daraus ein Hexenwahn? Was bedeuten Hexen heute in der Popkultur und in der Frauenbewegung?
Die Hexe ist immer in der Phantasie der Menschen präsent gewesen. Dieser Vortrag nimmt die Teilnehmenden auf einen Streifzug durch die Geschichte der "Hexen" mit und stellt ihnen einige magische Frauen der modernen Popkultur vor.
Do, 19.01.23, 18.30 Uhr
Isabel Busch M.A.

Kursort

vhs Wasserburg,EG,KULT

ist barrierefrei

Salzburger Str. 19
83512 Wasserburg


Termine

Datum
1. Termin am 06.10.2022
Uhrzeit
18:30 - 20:00 Uhr
Ort
Ort: Salzburger Str. 19, vhs Salzburgerstr.19, EG,KULT
Datum
2. Termin am 13.10.2022
Uhrzeit
18:30 - 20:00 Uhr
Ort
Ort: Salzburger Str. 19, vhs Salzburgerstr.19, EG,KULT
Datum
3. Termin am 20.10.2022
Uhrzeit
18:30 - 20:00 Uhr
Ort
Ort: Salzburger Str. 19, vhs Salzburgerstr.19, EG,KULT
Datum
4. Termin am 27.10.2022
Uhrzeit
18:30 - 20:00 Uhr
Ort
Ort: Salzburger Str. 19, vhs Salzburgerstr.19, EG,KULT
Datum
5. Termin am 10.11.2022
Uhrzeit
18:30 - 20:00 Uhr
Ort
Ort: Salzburger Str. 19, vhs Salzburgerstr.19, EG,KULT
Datum
6. Termin am 17.11.2022
Uhrzeit
18:30 - 20:00 Uhr
Ort
Ort: Salzburger Str. 19, vhs Salzburgerstr.19, EG,KULT
Datum
7. Termin am 24.11.2022
Uhrzeit
18:30 - 20:00 Uhr
Ort
Ort: Salzburger Str. 19, vhs Salzburgerstr.19, EG,KULT
Datum
8. Termin am 01.12.2022
Uhrzeit
18:30 - 20:00 Uhr
Ort
Ort: Salzburger Str. 19, vhs Salzburgerstr.19, EG,KULT
Datum
9. Termin am 12.01.2023
Uhrzeit
18:30 - 20:00 Uhr
Ort
Ort: Online Kurs
Datum
10. Termin am 19.01.2023
Uhrzeit
18:30 - 20:00 Uhr
Ort
Ort: Online Kurs